Freiwilligenarbeit: Wenn Kekse und Fotografie aufeinandertreffen

Wer hätte gedacht, dass Kekse und Fotografie so gut zusammenpassen?  Das geht, wenn zwei Freiwillige gemeinsame Sache machen! Die eine Gruppe widmete sich letzten Donnerstag dem Backen von Weihnachtskeksen für die Jahresabschlussfeier, die andere Gruppe dokumentierte die Produktion. Herausgekommen sind tolle Fotos, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen! Bei EXIT-sozial AKTIV finden Menschen, […]

EXIT-sozial beim Marktplatz an der PH

Diesen Montag war EXIT-sozial AKTIV beim Marktplatz an der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz vertreten. Ein interessantes Tagesprogramm mit Keynotes, Präsentationen und Möglichkeiten zum Austausch wurde den BesucherInnen geboten. Viele interessierte Studierende haben wir beim „Einrichtungs-Marktplatz“ über unseren Verein informiert und auch über die Möglichkeit zur Freiwilligenarbeit informiert. Wir freuen uns schon auf den nächsten […]

Start im Jänner 2019: Psychotherapeutische Gruppe für Menschen mit Messie-Symptomatik

Sie sind in unserer geschlossenen Gesprächsgruppe willkommen, wenn Sie durch Ihr Sammeln und Horten belastet sind und den Wunsch haben dies zu verändern! Was erwartet Sie in der Therapiegruppe? Sie können mit Unterstützung der Gruppenleitung und den anderen TeilnehmerInnen mehr über sich und Ihre Motive für Ihr Sammeln herausfinden. Sie lernen Übungen zur Stärkung Ihres […]

Gegendarstellung zum Zeitungsartikel

Aufgrund eines Artikels der heute am 23. November 2018 in der „Kronenzeitung“ veröffentlicht wurde, möchte EXIT-sozial folgende Erklärung abgeben: „EXIT-sozial handelt und organisiert Angebote entsprechend unserem Leitbild. Wir wollen Lebens- und Handlungsfreiräume für Menschen schaffen und die Partizipation fördern. Daher schließen wir niemanden aus und respektieren vielfältige Lebensformen. Diese Beschwerde ist uns nicht bekannt und […]

Massive Verschlechterung für Menschen mit Beeinträchtigungen – warm-satt-sauber reicht nicht aus!

Die Mitgliedsorganisationen der Interessenvertretung der Sozialunternehmen Oberösterreichs, 32 Einzelorganisationen im psychosozialen- und Behindertenbereich, sind seit 2015 mit einem sinkenden verfügbaren Gesamtbudget und schmerzhaften Sparmaßnahmen konfrontiert. Seit dem Jahr 2010 bis jetzt wurden strukturell, also nachhaltig und dauerhaft, bereits elf Prozent des Jahresbudgets gekürzt. Bis 2023 werden es voraussichtlich mindestens 15 Prozent sein. Die Auswirkungen der […]