Verein

EXIT-sozial ist ein Verein für psychosoziale Dienste, der 1981 in Linz (Oberösterreich) als „Verein für psychiatrische Nachsorgeeinrichtungen“ gegründet wurde. Aufgabe des Vereins ist, die Situation von Menschen mit psychischen und sozialen Problemen zu verbessern.

Unser Ursprung liegt in der Idee der „Demokratischen Psychiatrie“ und dem gesellschaftspolitischen Engagement einiger LinzerInnen in den späten 70er Jahren. Wir folgen in unserer theoretischen und praktischen Arbeit den Bedürfnissen von Menschen mit psychischen Schwierigkeiten.

Arbeit und Angebot orientieren sich an der Überzeugung, dass Freiheit heilt und Zwang zerstört. Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch ein Recht auf die Entwicklung seiner Persönlichkeit in Freiheit und Würde hat, und sehen unsere Aufgabe darin, dieses Recht zu sichern. „Freiheit heilt“ ist eine politische Orientierung: Sozialer Rang, wirtschaftliche Position, körperliches und psychisches Befinden dürfen die Grundrechte der Einzelnen nicht beeinträchtigen.

In unserem Leitbild ist das Engagement

  • gegen Diskriminierung, für Emanzipation,
  • gegen Stigmatisierung, für Partizipation,
  • gegen Zwangsbehandlung, für Empowerment
  • verankert.

Ziel ist Lebens- und Handlungsfreiräume für psychiatrierte und benachteiligte Menschen zu schaffen. Mitbestimmung der BenutzerInnen unserer Einrichtungen sowie Selbstverwaltung der MitarbeiterInnen stellen die Grundpfeiler der Organisation dar.

Unser Leitbild beschreibt den Weg, den EXIT-sozial geht. Es ist Maßstab und Kriterium für unsere tägliche Arbeit, es formuliert den theoretischen Hintergrund für unsere Vereinsstruktur und ist die Basis für unser Selbstverständnis.

Unser Prinzip „Begleiten statt Behandeln“ verlangt ständig kritische Auseinandersetzung mit den Diagnoseschemen der Psychiatrie und deren Antwort durch Psychopharmaka. Es gilt, über Psychopharmaka aufzuklären und nach Alternativen zu suchen.

Es ist uns wichtiger, zu verstehen als zu erklären und in Beziehung zu treten statt auszugrenzen.

Wir fördern die Selbstvertretungsfähigkeit von Psychiatrie-Betroffenen, damit ihre Erfahrungen und Bedürfnisse deutlich und wirksam Eingang in die Konzeptentwicklung und -planung von psychosozialen Leistungen finden.
Unser Logo stellt übrigens keine Friedenstaube dar, wie oft vermutet.
Entstanden ist der EXIT-Vogel als Symbol für Freiheit – für die Befreiung von Zwang, von Unrecht, von Vorverurteilung – für die Vision, dass jeder Mensch ein Recht auf die Entwicklung seiner Persönlichkeit in Freiheit und Unabhängigkeit hat…
Der EXIT-Vogel kann auch als „Schräger Vogel“ gesehen werden…
Wofür das Symbol stehen soll, mag sich jede/r selbst ausdenken.

ichbinso02